Absage Klassikkonzert, die Hintergründe

Aktuelle Stellungnahme der FWM zu Unterstellungen der anderen Parteien rund um die Bürgermeisterwahl

Amtierender Bürgermeister

Mit Ablauf des 24.3.2020 hat der bisherige Bürgermeister seinen Rücktritt und Verzicht auf alle politischen Ämter erklärt.

Da aufgrund der Coronakrise keine Neuwahl des Bürgermeisters stattfinden kann, ist der stellvertretende Bürgermeister Carsten Niedworok (FWM) nun amtierender Bürgermeister bis zu einer Neuwahl. Diese hat innerhalb von fünf Monaten zu erfolgen.

Carsten Niedworok wird sich transparent für das Wohl der Gemeinde Moorrege und deren Einwohner einsetzen.

Bürgermeisterkandidat

Die FWM schlägt zur Bürgermeisterwahl ihr Gründungsmitglied Ulrich Möller als Kandidaten vor.

Ulrich Möller hat mit ca. 25 Jahren Gemeinderatserfahrung (ab 2018 für die FWM) das notwendige Wissen hierfür.

Er war lange Jahre Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses. Als Ingenieur ist auch bis heute auf seine Meinung nicht zu verzichten.

2019 wurde er für 15jährige Zugehörigkeit zum Schulverbandsausschuss der Gemeinschaftsschule Moorrege geehrt. Hier gehört er auch dem Finanz- und Bauauschuss sowie der Lenkungsgruppe für den Schulneubau an.

Leider hat die Bürgermeisterwahl im Vorfeld einen faden Beigeschmack bekommen, da der Gemeindevertreter Jörg Schneider (Bündnis 90/die Grünen) behauptet, die FWM sei mit der SPD so zerstritten, daß sie keinen eigenen Kandidaten durchbringen würden. (UENA vom 26.3.2020)

Seitens der FWM und der SPD löst diese Behauptung nur Kopfschütteln aus. Beide Fraktionen arbeiten hervorragend zusammen, was man leider von Bündnis 90/die Grünen nicht uneingeschränkt behaupten kann.

Leider war dies nicht die erste Falschbehauptung von Herrn Schneider